Home >>> Motorradzubehörteile >>> Streetracing Produktlinie >>> Accossato radialpumpe mit behälter

ACCOSSATO RADIALPUMPE MIT BEHÄLTER

ACCOSSATO Radial Bremsenpumpen werden in Superbike-, Moto 2- , Moto 3-, AMA-Meisterschaften benutzt: diese Pumpen zeichnen sich durch die leistungsfähigen Bremsung und durch die reduzierte passive Fahrt.

Das Feeling mit dem Hebel ist unmittelbar und die Bremse ist immer stark, entschlossen und kompromisslos: dieses Ergebnis wurde durch einen Aushalten-Herabsetzung der Technik-Bearbeitung und die Verbindungen zwischen den verschiedenen Teile der Pumpe ermöglicht.

Wenn man eine ACCOSSATO Radialpumpe kauft, wählt man ein Made in Italy- Produkt, das durch ästhetische und funktionale Eigenschaften ausgezeichnet ist.

Die wichtigsten Merkmale dieses Produktes sind:
 CNC-gefräste Schrauben und Schifte aus Edelstahl
 U-Bügel zur Befestigung, der nicht mit der Achse ausgerichtet ist: während der Bremsung reduziert der Bügel die Bewegung der Pumpe.

Die Pumpe-Dichtungen werden aus Formel-1-Rennen-Mischung und wenn man die ACCOSSATO DOT4- Öl verwendet, wird die Pumpe eine hohen Zeit- Haltbarkeit gewährleisten: die 100%-Prüfung garantiert die Null-Normalwartung.
Es gibt zwei verschiedenen Pumpe-Typen: die Alu-Pumpe oder die CNC-gefräste Pumpe. Die Färbung wird aus Oxyd hergestellt, das den lebenslangen Schutz des Pumpe-Körpers garantiert.
Der Pumpe-Körper wird auch 100%geprüft um das Fehlen von Anzeichen oder Verunreinigungen sicherzustellen: diese Verunreinigungen könnten denn die Qualität der Pumpe beeinträchtigen.
Die ACCOSSATO Pumphebel sind in Schwarzfarbe verfügbar: auf der Basis des gewählten Hebeltyp werden Standard-Hebel oder K-Modell-Hebel aufgestellt. Die Ergonomie des K-Modell ist durch eine Mittel-Erleichterung ausgezeichnet.
Die Standard-Modelle mit dem Hebel für Luftdurchgang stehen auf Anfrage zur Verfügung.

Pumpen-Typen:

regelbaren Pumpen
Die ACCOSSATO PRS regelbaren Pumpen sind von Accossato Racing Bereich patentiert worden: auf der Basis des Kolben- Diameter kann man in nur 7 Sekunden den Reglung-Achsenabstand wechseln:
19 mm (das ist den Kolben-Diameter für 2-Bremsscheiben- Motorrad)
16 mm (das ist den Kolben-Diameter für 1-Bremsscheiben –Motorrad)

vorrätigen Achsenabstand für PRS Bremspumpen: 17- 18 – 19
vorrätigen Achsenabstand für PRS Kupplungspumpen: 15 – 16 - 17

Bremsenpumpen mit “gelockertem” oder festem Radialhebel Für 2-Bremsscheiben- Motorrad: man ratet Bremsenpumpe mit Durchmesser 19
Für 1-Bremsscheiben –Motorrad: man ratet Bremsenpumpe mit Durchmesser 16

ACCOSSATO Pumpen zeichnen sich durch die leistungsfähige Bremsung und durch die reduzierte passive Fahrt. Das Feeling mit dem Hebel ist unmittelbar und die Bremse ist immer stark, entschlossen und kompromisslos: dieses Ergebnis wurde durch einen Aushalten-Herabsetzung der Technik-Bearbeitung und die Verbindungen zwischen den verschiedenen Teile der Pumpe ermöglicht.
Es gibt zwei verschiedenen Pumpe-Körpertypen: die Alu-Pumpe oder die CNC-gefräste Pumpe. Die Färbung wird aus Oxyd hergestellt, das den lebenslangen Schutz des Pumpe-Körpers garantiert.

Auswechselung der Accossato Pumpe (Bremse/Kupplung)

Bevor man beginnt die Pumpe zu demontieren, soll man alle die Teile des Motorrades abmontieren, die die Benutzung der Getriebe versperren (Kurbelgehäuse, Spiegel, etc.). Um die Beschmutzung des Motorrads durch Bremse-Öl zu vermeiden, soll man die Teile unter der Pumpe mit einem Lappen oder Papiertuch decken.
Demontage

-Wenn es auf der alten Pumpe noch den Micro-Schalter und das Brems-Signal Kabel gibt, muss man sie demontieren;

-Man muss das Flüssigkeit-Anschlussstück lockern um die Pumpe einfach zu bewegen: man muss sicher sein die Leitungen nicht zu beschädigen. Dieser Schritt ist wichtig um das Flüssigkeit-Anschlussstück später aufzuschrauben;
Vorsicht: man müsste die Teile von dem Motorrad mit einem Lappen oder Papiertuch schützen, die durch das Bremse-Öl verschmutzt werden könnten.

-Wenn es nötig ist, muss man den Bremsflüssigkeit-Tank (Behälter) demontieren, aber das Verbindungsrohr muss an der Pumpe angeschlossen bleiben;
Vorsicht: Während der Verschiebung von dem Tank könnten einigen Tropfen der Flüssigkeit auf dem Motorrad fallen.

-Die Blockierung-Schrauben müssen aufgeschraubt werden, danach muss man den Pumpe-Körper von dem Lenker abmontieren;
Vorsicht: Diese Schritte muss man sorgfältig verrichten: man muss sicher sein, dass die Teile des Motorrads nicht durch Bremse-Öl verschmutzt werden, weil sie beschädigt werden können (z.B. lackierte Teile, Kunststoffe, Gummi-Teile etc.)
Um ein Bremse-Öl Leck zu vermeiden ratet man die Pumpe hoch zu halten: man muss die Pumpe drehen, so dass das Flüssigkeit-Anschlussstück nach oben bleibt.
Tupfen Sie mit einem Tuch oder Papiertuch die Ölverschmutzungen.

- Man muss das Flüssigkeit-Anschlussstück aufschrauben;
Vorsicht: man muss sofort das Loch mit einem Lappen oder Papiertuch tupfen um ein Bremse-Öl Leck zu vermeiden. Man muss das Loch nach oben bleiben lassen.

- Man muss die Pumpe und den Tank ausleeren und sie dann in einem geeigneten Behälter abtropfen lassen;
-Es ist möglich den Plastikstöpsel des neuen Pumpe-Lochs zu benutzen um die alte Pumpe-Loch zu stopfen;

-Man kann die alten Pumpe behalten oder verschrotten; die Flüssigkeit muss man nach dem geltenden Recht entsorgen.

Montage

- Man muss das Flüssigkeit-Anschlussstück(1) mit der Hand auf der neuen ACCOSSATO Pumpe anschrauben; Vorsicht: Man soll alle die Kupferscheibe (2) mit neuen Kupferscheibe (gleicher Typ) wechseln um Anschlussstück-Leck zu vermeiden.
Man muss sicher sein, dass das Anschlussstück mit der neuen Bremssättel verträglich ist(Gewinde auf der Bremssättel = M10x1).

- Man muss die neue Pumpe auf dem Lenker montieren;

- Dann kann man die Steigleitung (3) und die Pratze (Tank- Halter) (12) verstauen, danach muss man die zwei Stahlschraube (4-5) anschrauben. Bevor die Verschraubung soll man die Pumpe an die gewünschte Stellung verstauen;

- Um eine korrekte Montage zu erreichen muss man die Schrauben abwechselnd anziehen: man muss zuerst die oberen Schraube anschrauben (4) (halbe Umdrehung) und danach muss man die unteren Schraube anschrauben (5) (halbe Umdrehung ; dieses Verfahren muss man wiederholen um Anzugsdrehmoment von 10 Nm zu erreichen;

-Man muss dann das Flüssigkeit-Anschlussstück (1) anziehen: Anzugsdrehmoment = 2326 Nm; Vorsicht: das richtige Anzugsdrehmoment und die neuen Kupferscheibe können den Bruch der Pumpe-Gewinde vermeiden.

-Man muss den Behälter (6) mit dem Rohr (7) verbinden, danach muss der Behälter an das Anschlussstück (8) verbunden werden;

- Der Behälter muss dann an dem Pratze (12) festgeschraubt (13) werden;

- Man muss danach das Bremse-Öl (nur DOT4!!!) in dem Behälter gießen und danach muss man die Reinigung verrichten. Vor diesem Verfahren muss man kontrollieren, dass es in dem Leitungen „Siphons“ gibt, weil die „Siphons“ den Luftdurgang hindern können.
Die Falten und Krümmungen der Rohre sollen nicht die Höhe der Pumpe übertreffen;

Reinigung der Accossato Pumpe (Bremse/Kupplung)

-Man muss den Behälterverschluss des Bremsen-Öl (9) und die Membrane (10) wegnehmen;

-Man muss danach das neuen Öl (nur DOT4!!!) in dem Öl-Tank gießen;

-Man muss danach das Öl-Niveau in dem Öl-Tank wiederherstellen; Vorsicht: man muss sicher sein, dass das Bremse-Öl (das es in der Pumpe schon gibt) mit dem neuen Bremse-Öl vereinbar ist; wenn die Öle nicht vereinbar sind, muss man die beide Öle wechseln.

Man muss den Gummi-Verschluss des Reinigung-Verschluss wegnehmen (11) und danach muss man ein durchsichtigen Rohr anschließen (das Rohr soll transparent sein, so dass man die Luft und das Öl-Bewegung sehen kann);
Vorsicht: das alte Öl muss man in einem geeigneten Behälter sammeln und nach dem geltenden Recht entsorgen.

-Zu diesem Zeitpunkt muss man:

1) das Hebel ziehen;
2) den Reinigung-Verschluss (11) lockern ohne das Hebel loszulassen;
3) nach 2/3 Sekunden den Reinigung-Verschluss schließen;
4) das Hebel loslassen.
Dieser Verfahren(von 1 bis 4) muss man öfter widerholen;

-Wenn der Reinigung-Verschluss geschlossen ist, soll das Hebel „härter-zu-ziehen“ bekommen. Wenn dieses Verfahren fertig ist, wird man sehen, dass es nur Flüssigkeit in dem Rohr gibt und es keine Luftblase mehr gibt;

-Das Öl-Rückgewinnung-Rohr kann man wegnehmen, dann muss man den Reinigung-Verschluss mit einem Anzugsdrehmoment = 1011 Nm anziehen. Man muss dann den Reinigung-Verschluss (11) säubern und mit dem Gummi-Verschluss zudecken. Danach ist es nötig das Öl-Niveau wiederherstellen (MAX-Niveau);
Vorsicht: Während des Reinigung-Verfahrens muss man das Öl-Niveau kontrollieren und wenn es nötig ist, muss man es widerherstellen. Man muss verhindern, dass der Behälter leer bleibt.

-Man kann die Motorrad-Teile abwischen, die mit Bremsen Öl beschmutzt worden sind; Vorsicht: Für die Straßenmotorräder: Man muss den IDROSTOP-Antrieb** installieren, auf diese Weise wird das Bremse-Licht funktionieren.
**Dieses Produkt wird auch von ACCOSSATO verkauft
- die Flüssigkeit muss man nach dem geltenden Recht entsorgen.

Auswechselung der Accossato Hebel (Bremse/Kupplung)



-Man muss die Pumpe stellen um eine einfachen Ziehung des Walzenzapfens (Diameter: 1,5 mm) zu ermöglichen (1); Vorsicht: Während des Ziehung-Vorfahrens muss man aufmerksam sein den Gewindezapfer nicht zu biegen; man muss den Reglung-Knopf auf einer festen Fläche legen.

-Danach muss man den Reglung-Knopf (5) abmontieren;

-Man muss dann den Sicherheit-Verschluss (2) und den Zapfer (3) abmontieren;

-Der Gewindezapfer (6) muss mit einem Schraubenzieher im Uhrzeigersinn rotiert werden (Bild), bis der Hebel weggenommen werden kann;

-Der Zapfer (4) muss weggenommen werden und dann in die neue Pumpe eingesteckt werden;

-Man muss danach den neuen Hebel auf der neuen Pumpe montieren: der Gewindeszapfer (6) muss mit einem Schraubenzieher im Gegenuhrzeigersinn rotiert werden, bis der Hebel richtig montiert ist;

- Zu diesem Zeitpunkt muss man den Zapfer (3) und den Sicherheit-Verschluss (2) wieder in die Pumpe einstecken;

-Der Reglung-Knopf (5) muss auf dem Gewindezapfer montiert werden, danach muss man den Walzenzapfens (Diameter: 1,5 mm) einstecken;
Vorsicht: Während des Ziehung-Vorfahrens muss man aufmerksam sein den Gewindezapfer nicht zu biegen; man muss den Reglung-Knopf auf einer festen Fläche legen.

-Man muss den Reglung-Knopf anschrauben /aufschrauben um die richtige Arbeitsweise des Hebels zu prüfen;

Man kann den Achsenabstand der Accossato PRS Bremse/Kupplungspumpe ändern ohne das Hebel zu wechseln.

Beispiel von Achsenabstand- Änderung des Bremsenhebels von 18 zu 17:

Bremsenpumpe mit 18- Achsenabstand
- Man muss den Zapfer (3) und den Sicherheit-Verschluss (2) abmontieren;
-Man muss den Reglung-Knopf (5) im Uhrzeigersinn rotieren, bis man die Büchse (7) wegnehmen kann;
- -Die Büchse muss man auf der Nabe montieren: man kann die gewünschte Stellung der Nabe wählen, in diesem Fall wählt man 17;

- Man muss den Reglung-Knopf (5) im Gegenuhrzeigersinn rotieren, bis man den Hebel in Ausgangsstellung zurückbringt;

-Der Zapfer (3) muss eingesteckt werden; man soll dann den gewünschten Achsenabstand wählen und den Zapfer an dem Pfeil stellen.
Vorsicht: Man muss sicher sein, dass die Büchse (7) und der Zapfer (3) dieselbe Nummerierung haben.

-Man muss dann den Sicherheit-Verschluss (2) auf der Pumpe montieren;

-Man muss den Reglung-Knopf anschrauben /aufschrauben um die richtige Arbeitsweise des Hebels zu prüfen;

Technischen Unterlagen des Bremsenpumpe-Achsenabstandes

Mit einem größeren Achsenabstand: der Hub des Hebels wird kleiner sein, aber die Stärke, um der Hebel in Bewegung zu setzen, wird höher sein;

Mit einem kleinen Achsenabstand: der Hub des Hebels wird höher sein, aber die Stärke, um der Hebel in Bewegung zu setzen, wird kleiner sein;

Das Bild geht die PRS Bremsenpumpe an: diesen Begriff kann man allen Accossato Bremsenpumpe anhängen